passend zu den bevorstehenden schiferien


 

Meier, gutgelaunt und braungebrannt, trifft seinen Freund Müller, der dick bandagiert und mürrisch daherkommt. "Na, alter Junge, mache kein so trübes Gesicht! Schau mich an, ich war im Schiurlaub!" - "Sei bloss ruhig, ich auch!"

 
Der Ehemann fährt alleine in den Wintersport. Fragt seine Frau beim Abschied: "Soll ich dir die Post wie jedes Jahr ins Krankenhaus schicken?"
 
"Meine liebe Mutter", schreibt der Sohn aus dem Winterurlaub, "das Skifahren macht mir viel Spass. Gestern hatte ich keinen guten Tag. Da habe ich ein Bein gebrochen. Zum Glück war es nicht mein eigenes!"
 
Beim Skilaufen stossen zwei zusammen und verheddern sich. "Hilfe", ruft der eine. "Ich habe kein Gefühl mehr in meinem Bein." - "Kunst- stück, wenn du immer in mein Bein kneifst!"
 
Abfahrtsrennen in Österreich. Kurz vor Beginn geht eine riesige Lawine ab und begräbt das gesamte Starterfeld unter sich. Am nächsten Tag kommt die Witwe eines Läufers in die Dorfturnhalle, um unter den Toten ihren Mann zu identifizieren.
Als der erste Sarg geöffnet wird, schluchzt sie leise, "nein."
Auch beim zweiten Sarg schüttelt sie mit dem Kopf.
Als der dritte Deckel abgehoben wird lächelt sie: "Ja, das ist er. Gott sei Dank unter den ersten drei."