3. Tag Santiago de Chile – Valparaiso

 

Nach einem ausgezeichneten Frühstück im Hotel machten wir uns auf in Richtung Valparaiso, das an der Küste von Chile liegt. Hier sollten wir an Bord der Norwegian Crown gehen. Die Prozedur der Einschiffung wird im „Traumschiff“ nicht gezeigt – kein Wunder… Es galt, ein Formular in 3-facher Ausführung auszufüllen (schon mal was von Kopien / Durchdruck gehört ?!), den Pass und die Einsteigepapiere bereitzuhalten und los ging es weiter mit dem Bus zum Terminal. Wieder anstehen, freundlich lächeln, damit ein Erinnerungsfoto auch noch gemacht werden kann und schon waren wir wiederum in einem Bus unterwegs zum Schiff selber. Dort angekommen, mussten wir erst einmal unsere Hände desinfizieren und erneut anstehen, damit wir unsere Pässe mitsamt den Formularen loswurden und dabei gleich nochmals ein Foto von uns gemacht werden konnte (Big brother is watching you!). Gespannt gingen wir an Bord, um unsere Kabine zu suchen – und waren überrascht, dass sie doch eine angenehme Grösse vorwies. Da die schweren Gepäckstücke erst 1 – 2 Stunden später vor die Kabinentüre gebracht werden, unternahmen wir eine erste Erkundungstour auf dem Schiff. Insgesamt gibt es 11 Decks, 1 Swimmingpool, 2 Hot Tubs, 1 Casino, 1 Fitnessraum, 1 Schönheitsoase und 6 Restaurants, wovon 3 eine Reservationspflicht haben.

Nach dem Ablegen des Schiffs ging es aufs offene Meer, das nicht eben ruhig war! Leider forderte das seinen Tribut und mir wurde aufs Abendessen hin ziemlich schlecht, so dass ich die Kabine und die liegende Position bevorzugte…

Währenddessen genoss ich ein vorzügliches Nachtessen beim Italiener, im „Il Pasta“. Dabei lernte ich Vreny und Patrik kennen. Auch die beiden drücken den „Schnitt“ auf dem Schiff herunter wie wir ;-). Nach dem Essen genossen wir den ersten Sonnenuntergang so gegen 21h.