Sonntag, 13.09.09

Der Wecker klingelte heute morgen schon seeehr früh… Genau um 4.00 h wurden wir unsanft aus unseren Träumen gerissen – allerdings machte uns das nicht viel aus, wussten wir doch, dass heute unsere Ferien in Schottland anfingen! hihi 

Bahnhof

Und so begann unsere Reise von Henau nach Wil (wo wir unser Auto parkten), von dort mit dem Zug zum Flughafen (wo wir wiederum unsere Freunde Yoyo und Öthmi trafen), um dann von Zürich über Amsterdam in Edinburgh zu landen! Beide Flüge waren überpünktlich, und wir freuten uns, dass unser Gepäck ebenso wohlbehalten in Schottland angekommen war wie wir. Auf zum Mietwagen-Vermittler AVIS, bei dem wir unser Auto – einen VW Passat – übernahmen und dank TomTom auch umgehend unseren Weg zum Hotel Bonham fanden. Es war schon 11.00 h geworden, als wir unser Gepäck dort verstauen konnten und zu Fuss in Richtung Old Town abmarschierten. Der Wettergott war uns auch gut gesonnen (Petrus sei an dieser Stelle gedankt), und wir genossen die vielen Eindrücke, die auf uns einprasselten. Nach einiger Zeit waren wir denn auch am Etappenziel – dem Castle – angekommen und erkundeten die vielen Räume, inkl. Kronjuwelen.

Castle
Schotten?

 Wer allerdings jetzt ein ähnliches Geglitzer wie im Tower of London erwartet, ist an der falschen Adresse. Die Schotten sind etwas bescheidener (oder geiziger? J). Weiter ging es in die Altstadt, die viele interessante Ein- und Ausblicke bereit hielt. Die Princes Street durfte denn auch nicht fehlen und so kamen wir auch am Scotts Monument vorbei, inkl. der vielen Shopping-Gelegenheiten.

Street

Gegen 17.30 h waren wir wieder zurück im Hotel, um unsere müden Füsse, Beine, Rücken etc. etwas zu entspannen…