Sonntag, 20.09.09

Heute fuhren wir etwas schweren Herzens los, wussten wir doch, dass dies unser letzter ganzer Tag in Schottland werden würde. Die Fahrt war heute besonders eindrücklich, da einige Wolken am Himmel zu sehen waren und das Lichtspiel daher umso interessanter und spannender war.

Clouds

 Insbesondere der Loch Lomond hat mir heute wieder besonders gut gefallen. Dieser See ist definitiv einen Abstecher wert! Gegen Mittag fanden wir uns schon Glasgow ein, und wir deponierten schnell unser Gepäck im Hotel Menzies. So machten wir uns auf, die Stadt zu Fuss zu entdecken. Der Sonntag ist hier nicht besonders heilig; jedenfalls hatten die meisten Shops offen, und wir konnten nach Herzenslust einkaufen gehen.

Shops

 Verglichen mit meinem Trip vor ca. 15 Jahren hat sich Glasgow einiges weiter entwickelt. Aus der einstigen, ziemlich dreckigen Stadt ist ein Vorzeigeprojekt geworden, das den Vergleich mit Edinburgh nicht mehr scheuen muss! Nach einigen „abgelaufenen“ (und gefühlten mind. 15) Kilometern gingen wir zurück ins Hotel und gönnten uns eine Siesta.

Glasgow

 Abends war dann die Suche nach einem Restaurant angesagt, welche wir erfolgreich in Form des „Ristorante Amarone“  in der Innenstadt abgeschlossen haben… Die Bedienung war zwar etwas speziell, doch das Essen schmeckte soweit gut. Schon bald machten wir uns dann auf den Rückweg, um alle unsere Souvenirs in die Koffer zu packen und uns geistig und moralisch auf unsere beiden Flüge (Glasgow – Amsterdam / Amsterdam – Zürich) vorzubereiten…