Samstag 27.September:

Diesmal weckt uns eine leise Frauenstimme, der man es nicht abschlagen kann aus dem Bett zu hüpfen. Die ganze Küste die ich sehe ist verbaut, wir haben Genua erreicht. Nach dem ausladen sammeln wir uns, um die warmen Sachen hervorzunehmen. Es ist 7.20, René verabschiedet sich von uns, denn er muss am Nachmittag in die Wellnessferien nach Österreich. Da waren es nur noch fünf. Wir fuhren auf der mühsamen Autobahn zügig nach Norden. Chiasso ist bald erreicht. Wir fahren Schnurstracks auf der Autobahn weiter, und im Bündnerland wird es sogar wieder wärmer, so dass wir in Feldis auf 1470m unseren Mittagshalt im T-Shirt bei strahlender Sonne geniessen können. Um diese Zeit ist René bereits zu Hause angekommen. Nach dem Essen verabschieden wir uns. Wisi's und Brüni fahren das Toggenburg, Ruedi fährt das Rheintal abwärts, und ich fahre von Altstätten, Gais durchs Appenzellerland, wo ich noch den Hitzeschild des Aufpuffkrümmers verliere, aber wieder finde. So sind doch alle froh das die ganze Reise so problemlos verlaufen ist.

 

Abschliessend darf ich sagen, dass ich wunderschöne, erlebnisreiche, teilweise doch anstrengende Ferien erleben durfte.

Allen Töfflern wünsche ich jetzt schon eine unfallfreie Saison 2004.

 

Peter